PsyRENA – Rehanachsorge für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Die langfristige Umsetzung gezielter Verhaltens- und Erlebensänderungen hat bei psychisch erkrankten Menschen eine herausragende Bedeutung für deren Teilhabe am Erwerbsleben.

Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der beruflichen Rehabilitation dabei, Ihre (bereits in der psychosomatischen Rehabilitation) erlernten Verhaltensweisen und Strategien zur Stress- und Konfliktbewältigung im Alltag und Berufsleben umzusetzen. Weiterhin entwickeln wir gemeinsam für Sie geeignete berufliche Perspektiven und initiieren entsprechende Maßnahmen (u.a. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben).

Inhalte
•    Steigerung der Belastbarkeit durch gezieltes Training unter realen Alltagsbedingungen
•    Verbesserung der Stressbewältigungskompetenz im Umgang mit berufl. Aufgabenstellungen
•    Verbesserung von Problemlöse- und sozialer Kompetenz, durch aktive Gestaltung von Einflussmöglichkeiten in den verschiedenen Bereichen des Arbeitslebens
•    Förderung von Interaktionskompetenz für teambezogene Arbeitsstrukturen
•    Umgang mit Arbeitslosigkeit, Verbesserung der Kompetenzen für die Arbeitsplatzsuche
•    Auseinandersetzung mit Möglichkeiten zur Regeneration außerhalb der Arbeitszeit

Für wen ist die Maßnahme geeignet?
Anspruchsberechtigt sind alle Personen, die zuvor eine Leistung zur medizinischen Rehabilitation nach § 15 SGB VI abgeschlossen haben und bei denen eine Empfehlung zur Nachsorgeleistung vom behandelnden Arzt der Rehabilitationseinrichtung vorliegt. Zudem muss eine positive Erwerbsprognose bestehen oder eine Leistungsfähigkeit von mindestens 3 Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zum Zeitpunkt der Entlassung aus der Rehabilitationseinrichtung gewährleistet sein.

Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.